Abonnieren
Artikel
Kommentare

Unter Wörterpresse befindet sich eine angepasste deutsche Sprachversion für Wordpress 3.9 zum Herunterladen. Wie auf der angegebenen Seite beschrieben wurde die von Inpesyde veröffentlichete deutsche Übersetzung von vielen englischen Begriffen befreit.

Warum werden von Inpesyde zwei Sprachvarianten – mit Du und mit Sie Ansprache – veröffentlicht? Ich möchte von meinem Rechner nicht angesprochen werden, denn statt Du hast dich erfolgreich abgemeldet ziehe ich das prägnantere Abmeldung erfolgreich vor. Nach einer Suche zu lesen Leider konnten wir keine Ergebnisse finden. Bitte… macht mich nervös: mein Rechner ist noch keine Person. Nun, viele Menschen unterhalten sich mit Hunden, als würden diese alles verstehen – so weit ist es bei mir noch nicht.

Letzte Woche wurde ein schwerwiegender Fehler in der OpenSSL Bibliothek entdeckt, welcher alle Zugriffe über mit OpenSSL verschlüsselte Webseiten angreifbar gemacht hat, und das bereits 2 Jahre lang, siehe z.B. den Artikel Heartbleed: Sicherheitslücke könnte bereits ausgenutzt worden sein von Spiegel.de.

Der Fehler taucht in der Herzschlag-Funktion (engl: heartbeat) auf, weshalb er als Herzbluten (engl. heartbleed) Fehler bezeichnet wird. Worin der Fehler genau besteht ist in dem Artikel So funktioniert der Heartbleed-Exploit auf heise.de beschrieben.

Dieser Webauftritt läuft unter Linux und verwendet den Apache Webserver mit dem Modul mod_ssl und war somit angreifbar. Ob wirklich jemand versucht hat, Kennwörter abzugreifen, bleibt unbekannt, da der Angriff keine Spuren hinterläßt.

In den vergangenen Tagen wurde im ersten Schritt die fehlerbereinigte OpenSSL Bibliothek eingespielt, dann alle SSL-Zertifikate ersetzt und danach alle Kennwörter geändert. Auch wenn dieser Webauftritt wohl kein Angriffsziel für Geheimdienste ist, so gibt es doch keine Alternative zu dem Einspielen aller Sicherheitsaktualisierungen. Und Kennwörter sollten sowieso von Zeit zu Zeit geändert werden, nun ist es gezwungenermaßen passiert.

Fedora in seiner Inkarnation als KDE Zweig ist eine echte Alternative zu Apples OS X. Weiterlesen »

Die nationale Sicherheitsagentur (NSA) der Vereinigten Staaten von Amerika ist ein Virus, der sich überall eingenistet hat und den wir hier in Europa wohl nicht wieder los werden – nicht solange die Wirtschaftsverbände betonen, wie wichtig die Wirtschaftsbeziehungen zu den Amis sind und das wir diese ja nicht verärgern dürfen.

Der Spiegel fasst die Situation in Überblick: Was in der NSA-Affäre bisher enthüllt wurde zusammen.

Weiterlesen »

Es ist geschafft: die Menschen in München, im Berchtesgadener Land und im Landkreis Traunstein haben dem Olympia-Projekt eine Absage erteilt. Das es überhaupt einen Volksentscheid gegeben hat, das war der erste, große Schritt. Die Mehrheit der Menschen will keine Großveranstaltungen von dopenden Millionären finanzieren. 1972 in München haben die Menschen durch U-Bahn-Bau und Olympiagelände von den Spielen profitiert. Damals waren die Sportler dopende Amateure. Heute sind die Sportler dopende Millionäre und es geht um Kommerz, Geldverdienen, Geschäfte machen – da ist Umweltschutz zweitranging. Sollen die doch ihre Kommerzveranstaltung selber finanzieren und aufhören, von Sport zu sprechen, wenn es nur ums Geldverdienen geht.

 

Vor der Installation lohnt es sich, das Live-System auszuprobieren: KDE Spin Fedora-Live-KDE-x86_64-19-1.iso herunterladen, auf USB Stick kopieren und via Wahltaste vom Stick starten: es funktionieren die Funktionstasten, der via Mini-Displayport angeschlossene externe Bildschirm wird genutzt, Ethernet via Thunderbold-zu-Ethernet Adapter funktioniert. Weiterlesen »

Am 11. August hatte ich behauptet: Der BND lenkt ab und täuscht. Ja, der BND und die NSA sind Spießgesellen und tauschen ihre Erkenntnisse miteinander wie im Hintergrundartikel Spionage mit Tradition beschrieben. Zusätzlich darf die NSA legal in Deutschland spionieren, wie die Reportage ZDFzoom: World Wide War vom 9.10.2013 bei circa Minute 19 berichtet:

…deshalb hat die NSA eine Möglichkeit gefunden, deutsches Recht zu umgehen. In Frankfurt gibt es einen der größten Internetknoten Europas. Geheimdienste zapfen ihn nicht direkt an, aber eine der Betreiberfirmen ist eine Kommunikationsfirma aus den USA. Die Firma Level 3 hat eine Zweigstelle in Frankfurt die mit dem Internetkonten verbunden ist.

Es gibt keinen Beweis dafür, daß Level 3 hier Daten ausleitet. Aber es gibt zahlreiche US-Firmen, die in Deutschland nachrichtendienstliche Aufklärung betreiben, im Auftrag der US-Regierung und mit Wissen der Bundesregierung.

In einer Verbalnote des auswärtigen Amtes von 2008 wird ausländischen Firmen erlaubt im Dienst der US-Streitkräfte in Deutschland nachrichtendienstliche Operationen durchzuführen. Mehr als 200 Sicherheitsunternehmen erhielten solche Sonderechte. Diese Verbalnoten – ausgestellt von den wechselnden Bundesregierungen seit 2001 – sind eine Lizenz zum Spionieren.

Die NSA darf also in Deutschland spionieren – eine Tatsache, welche unsere Politiker totschweigen – entweder wollen sie es nicht wissen oder sie sagen die Unwahrheit. Doch das deckt nicht die millionenfache Überwachung von Bundesbürgern ab. Spionage durch Geheimdienste hat es immer gegeben, das ist aber etwas völlig anderes als die
Überwachung Millionen deutscher Staatsbürger. Warum ist der deutsche Staat nicht in der Lage, seine Bürger zu schützen?

Als neuer Prozessor kommt der Core i5 4570S, welcher 65 Watt verbraucht, zum Einsatz. Dieser benötigt eine neue Hauptplatine Asus H87M-Pro in Revision 2. Wenn keine Übertaktung geplant ist, dann kann auf den teureren Z87 Chipsatz verzichtet werden. Der Prozessorlüfter Scythe Mugen Rev. B passt auf den neuen Sockel 1150 und der vorhandene DDR3-1333 Speicher läuft auch mit dem H87M-Pro.

Festplatten, Raid-Controller und Grafikkarte AMD HD6450 funktionieren weiterhin, lediglich das Netzteil wird ausgetauscht, denn bei einem Haswell Prozessor sollen Netzteile auf der 12-Volt-Schiene der CPU weniger als 0,05 Ampere liefern können. Die ATX12V v2.3-Spezifikationen schreiben aber nur eine minimale Last von 0,5 Ampere vor. Es bestand folglich die Gefahr, daß das alte be quiet! L7-350W Netzteil bei so geringer Last den Betrieb einstellt und der Rechner abstürzt.

Weiterlesen »

Im Mai 2010, also vor 3 Jahren und 4 Monaten, habe ich den Zusammenbau eines Rechners mit AMD Phenom Prozessor beschrieben:

Dieser Rechner hat klaglos seinen Dienst verrichtet und Betriebssystemaktualisierungen auf Windows 8, CentOS 6.4 und Ubuntu 12.04 mitgemacht.

Der neue Intel Haswell verspricht eine deutlich höhere Rechenleistung gegenüber dem AMD Phenom II, den neuen Befehlssatz AVX2 – welcher erst in ein paar Jahren zum Tragen kommt, wenn Anwendungen wie Video- oder Bildbearbeitung diesen unterstützen – und geringeren Stromverbrauch im Leerlauf. Besonders letzteres hat mich zum Umstieg motiviert.

Weiterlesen »

Nun soll alles ganz anders gewesen sein: Peter Carstens entdeckt 500 Millionen Irrtümer – die Deutschen werden nicht ausgespäht, BND und Verfassungsschutz halten sich streng an das Fernmeldegeheimnis und reichen nur Daten von Ausländern an die NSA weiter. Und die NSA erkennen deutsches Recht auf deutschem Boden an und spähen keine Deutschen aus.

Weiterlesen »

Ältere Artikel »